Immunologen verwenden ELISPOT-Kits für kosteneffizientes Screening

Researcher using ELISPOT

ELISPOT-Kits von Cell Sciences, exklusiv bei Hölzel Diagnostika.

Labors haben herausgefunden, dass sie die Kosten ihrer Proben-Screening- und Analyse-Workflows durch die Einführung kostengünstigerer Technologien wie ELISPOT auf kreative Weise drastisch senken können. ELISPOT ist eine effektive Begleittechnologie für analytische Methoden wie die Durchflusszytometrie und andere teure Methoden. Forscher können mit höherer Spezifität und höherer Empfindlichkeit mittels ELISPOT zu einem Bruchteil der Kosten visuell quantifizieren, welche ihrer Proben ein Zytokin von Interesse sekretieren. Anstatt große Mengen von Durchflusszytometrie-Antikörpern zur Analyse jeder zu untersuchenden Probe zu verwenden, nutzen Forscher ELISPOT, um nach passenden Proben zu suchen, die über Oberflächenantigene oder Zytokin-Sekretionsprofile verfügen, die sie weiter analysieren möchten. Im Anschluss, können sie bei Bedarf vielversprechende Proben mit aufwendigeren Analysemethoden überprüfen.

Im Gegensatz zu den kostspieligen Analysemethoden wie zum Beispiel der Zytometrie, die ELISPOT teilweise ersetzen kann, sind ELISPOT-Kits kostengünstig, erfordern keine zusätzliche Geräteinfrastruktur und erfordern keine fortgeschrittene Schulung. Darüber hinaus benötigen ELISPOT-Kits weniger Zellen als Methoden wie die Durchflusszytometrie oder CyTOF, um das gleiche Phänomen aufgrund der hohen Empfindlichkeit und des Hintergrundrauschens während der Analyse zu untersuchen. Während viele Analysegeräte Zehntausende von Ereignissen benötigen, um einen brauchbaren Datensatz zu generieren, kann ELISPOT dank seiner hohen Sensitivität mit einigen wenigen Dutzend spezifischen Zellen pro Probe Ergebnisse liefern. Aufgrund dieser günstigen Eigenschaften setzen Forscher ELISPOT überall als Vorläufer für andere Analysemethoden ein. Dadurch können sie Kosten sparen und mit weniger Zellen ähnliche Erkenntnisse gewinnen.

 

ELISPOT ist leistungsstark und preiswert

Die Integration von ELISPOT mit umfassenderen Analysemethoden mag einigen Forschern etwas seltsam erscheinen, da die Technologien unterschiedliche Datentypen erzeugen, die nicht direkt vergleichbar sind. Schließlich beschreiben die violetten oder blauen Flecken eines ELISPOT-Kits keine zellulären Subpopulationen, sondern nur die Zytokinsekretion durch die Zellpopulationen auf der Platte. Da ELISPOT lebende Zellen verwendet, die auf eine 96-Well-Platte plattiert werden, enthält jedes Well etwa 100 μl Medium. Die meisten Forscher sind der Meinung, dass die benötigten Volumina flexibel sind, was bedeutet, dass Zellen in verschiedenen Konzentrationsbereichen plattiert werden können, wenn Forscher dies vorziehen. Dies bedeutet, dass ELISPOT kalibriert werden kann, um einen breiteren Bereich von Zytokinkonzentrationen als die Durchflusszytometrie oder ELISA zu analysieren, der möglicherweise nicht in der Lage ist, Proben mit ähnlich niedrigen Konzentrationen zu unterscheiden.

Die Attraktivität von ELISPOT steigt aufgrund der hohen Kosten, die mit der Ernte tiefer Daten verbunden sind. Obwohl benutzerfreundliche Durchflusszytometriesysteme es bis zum Markt und später ins Labor geschafft haben, sind die Durchflusskosten hoch. Andere Analysemethoden sind noch teurer. Gleichzeitig ist bei jedem Einsatz eines Experiments sehr erfahrenes Personal erforderlich, wenn diese Instrumente verwendet werden. Gleiches gilt für die Interpretation der Daten, die die Instrumente erzeugen. ELISPOT leidet jedoch nicht unter diesen Nachteilen.

 

ELISPOT verwenden, um die Kosten für das Proben Screening zu senken

Um zu verstehen, wo ELISPOT den größten Nutzen bringt, ist ein kurzes Gedankenexperiment erforderlich. Stellen Sie sich ein Labor vor, das die Immunantwort einer Subpopulation von T-Zellen untersucht, die durch IFN-y-Sekretion charakterisiert wird, nachdem sie Antigenepitopen ausgesetzt wurde. Wenn das Labor für jede Probe Durchflusszytometrie oder eine vergleichbare Technologie verwenden sollte, würde es eine Handvoll verschiedener Antikörper benötigen, nur um die interessierende Population über die Zytometrie analysierbar zu machen. Zudem müssten sie im Anschluss einen intrazellulären Färbeantikörper verwenden, um die IFN-y-Sekretion nachzuweisen, die ihre interessierende Population charakterisieren würde.

Die Durchführung des erforderlichen Färbeprotokolls und der Fluorochrom-Kompensation würde eine Fülle von Personalstunden erfordern – und es könnte sich als schwierig herausstellen, da zu wenige Zellen zur Analyse vorhanden sind. Es wäre zudem sehr kostspielig, diese Färbung zu analysieren, um Hunderte oder Tausende von verschiedenen Epitopen zu analysieren. In vielen Proben finden die Forscher möglicherweise keine IFN-y-Sekretion, wenn die Zellen nicht auf das Antigen ansprechen. Bei der Durchflusszytometrie könnte die hohen Kosten, gepaart mit der Gefahr negative Ergebnisse zu erhalten, ein zu hohes Risiko darstellen. Das Gleiche gilt jedoch nicht, wenn das Labor ELISPOT verwendet.

Mit etwas Zeitaufwand im Labor und kreativem experimentellem Design können ELISPOT-Kits leistungsstarke Werkzeuge zur Kostensenkung sein. Wenn die Forscher, die die IFN-y-Sekretion untersuchen, ELISPOT als Screening-Methode integriert haben, können sie sehen, für welche ihrer Proben die Kriterien, die sie untersuchen wollten, gezeigt wurden, bevor sie mit einem intensiveren Test weiter untersucht werden. Das ELISPOT-Kit ist äußerst kostengünstig und kann den Forschern genau die Informationen liefern, nach denen sie suchen: welche Antigene eine zelluläre Reaktion auslösen.

Sobald die meisten immunogenen Epitope über die Ergebnisse des ELISPOT-Kits identifiziert wurden, könnten die Forscher die zelluläre Antwort auf diese Epitope genauer untersuchen. Dadurch sind die Forscher in der Lage einen robusten Datensatz von Stichproben zu erstellen, der die von ihnen gesuchten Eigenschaften aufweist – ohne jedoch Tausende von Euro für die Charakterisierung irrelevanter Stichproben auszugeben.

Wenn Forscher die Skalierbarkeit und Kosteneffizienz von ELISPOT nutzen, können sie die gewünschten Datensätze erstellen, ohne das Budget zu beeinträchtigen, an dem sie festhalten.

Informieren Sie sich jetzt über die ELISPOT-Testkits von Cell Sciences und bestellen Sie noch heute. Exklusiv bei Hölzel Diagnostika.

You may also like...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *