Neurodegenerative Erkrankungen

Eine als neurodegenerativ bezeichnete Erkrankung zeichnet sich durch ein unaufhaltsames Neuronensterben aus. Diese Erkrankungen sind meist sehr individuell ausgeprägt, nähern sich aber in der Spätphase mit zunehmender kognitiver Einschränkung in Erscheinung und Auswirkung einander an. Es ist vor allem unserer alternden Gesellschaft zuzuschreiben, dass neurodegenerative Erkrankungen immer mehr in den Fokus der Forschung und Wissenschaft geraten. Sie stellen in der heutigen Zeit eine der größten medizinischen und sozialen Herausforderung unserer Gesellschaft.

 

Alzheimer

Bei der nach A. Alzheimer benannten Krankheit handelt es sich um eine progressiv fortschreitende Demenzerkrankung. Zu den klinischen Symptomen zählen vor allem Verwirrtheit, Gedächtnisverlust und Persönlichkeitsveränderung. Sie zeichnet sich durch eine altersbedingte Häufigkeit aus und führt in der Regel nach 8-15 Jahren nach Auftreten der ersten Symptome zum Tod. Ursache für diese Toxizität sind Neuronenverluste in vielen Hirnregionen und Schrumpfungen des Hirngewebes. Der Tod von Nervenzellen beziehungsweise der daraus resultierende Verlust der Hirnfunktion ist bedingt durch Aggregate in ebendiesen Nervenzellen. Die Aggregate aktivieren ein Protein, das Apoptose (= Zelltod) auslöst. Als Schlüsselkennzeichen der Alzheimer-Krankheit entstehen Aggregate aus Ansammlungen von Amyloidplaques und neurofibrillären Bündeln im Hirngewebe. Bei den Amyloidplaques handelt es sich um ß-A4-Amyloid, ein unlösliches sekretorisches Protein, das von Membranproteinen (APP, Amyloid Precurser Proteins) abgespalten wird. Die neurofibrillären Bündel bestehen aus verklumpten Tau-Proteinen, deren Struktur die pathologisch veränderten Proteine ebenfalls unlöslich macht. Aufgrund der Partizipation dieser Proteine gilt Alzheimer auch als Tauopathie, einer Gruppe neurodegenerativer Krankheitsbilder mit Ansammlung von Tau-Proteinen im Hirn.

Beschreibung Hersteller Artikelnummer
Anti 4R Tau Cosmobio CAC-TIP-4RT-P01
Anti APP (BETA-amyloid precursor protein) Cosmobio CAC-YCU-MK-AP01
ELISA Kit for Amyloid Precursor Protein (APP) Cloud-Clone SEB020Hu
Wide-range ELISA Kit for Amyloid Precursor Protein (APP) Cloud-Clone WEB020Ra

Parkinson

Die Parkinson-Krankheit wurde erstmals 1817 von J. Parkinson beschrieben und äußert sich in motorischen Störungen verschiedenster Formen, darunter starre und stockende Bewegungen sowie Muskelzittern. Sie hat einen progressiven Verlauf, mit steigendem Alter häufigeres Auftreten und die Ansammlung von Proteinaggregaten im Hirngewebe mit der Alzheimer-Krankheit gemein.  Die Symptome sind bedingt durch Absterben dopaminsezenierender Neurone im Mittelhirn. Diese setzen normalerweise Dopamin an Synapsen in Basalganglien frei, welches die Aktivität von Nervenzellen hemmt, sodass bei Ausbleiben der Freisetzung eine Überstimulierung stattfindet. Neben dem Verlust dopaminerger Neurone ist die Parkinson-Krankheit pathologisch vor allem durch das reichliche Vorkommen intraneuronal gelegener Lewy-Körper und Lewy-Neuriten charakterisiert. Dabei handelt es sich um zytoplasmatische eosinophile (=mit Eosin anfärbbare) Einschlusskörperchen. Die Lewy-Körper lassen sich Immunhistochemisch gut mit Antikörpern gegen α-Synuclein darstellen, da dies der Hauptbestandteil von Lewy-Körpern und Lewy-Neuriten ausmacht. Neurodegenerative Erkrankungen wie Parkinson gelten als unheilbar, die Symptome lassen sich aber lindern. Dafür ist ununterbrochene Forschung essentiell. 

Interessant? Weitere Infos gibt es hier.

Beschreibung Hersteller Artikelnummer
Anti (ALPHA)Synuclein (9 antibodies set) Cosmobio CAC-TIP-SN-SET
Recombinant Human Alpha Synuclein (Delta-NAC) Cell Sciences CS-CSI15592
ELISA Kit for Anti-Synuclein Alpha Antibody (Anti-SNCa) Cloud-Clone AEB222Hu
Human Alpha-Synuclein, Alpha-SYN ELISA Kit Novateinbio NB-E11313_96_Wells
Recombinant Human Alpha-Synuclein A30P/A53T ProSpec pro-160-1mg

 

Amyotrophische Lateralsklerole (ALS)

Von amyotrophischer Lateralsklerose betroffene Patienten leiden unter Muskellähmungen (Paralyse). Dies ist ein Symptom degenerierter Motoneurone im Hirnstamm und Rückenmark. Motoneurone sind für die Signalweiterleitung von Nervensignalen zu den Skelettmuskeln und somit für deren Innervierung zuständig. Bei Degeneration der Neuronen bilden sich die Muskelfasern, die sie aktivieren, ebenfalls zurück und man spricht von einer Atrophie. Verminderte Beweglichkeit und Geschicklichkeit, eingeschränktes Sprech- und Schluckverhalten sind die Folge. Die höheren Hirnfunktionen bleiben dabei intakt. Die progressive Krankheit gilt bis heute als unheilbar und führt in den meisten Fällen bereits 5 Jahre nach den ersten Symptomen zum Tod. Eine der meistversprechenden Heilungsmöglichkeiten liegt in der Mutation des Genabschnitts C9orf72 zugrunde. Eine Dipeptidsequenz in diesem Abschnitt wird bei erkrankten Menschen 100-1000 fach wiederholt, bei gesunden Menschen hingegen nur 2-23 Mal. Diese genetische Redundanz führt zu fast der Hälfte aller fALS (familiärer-ALS) Erkrankungen, sowie zu FTD (frontotemporaler Demenz).

Beschreibung Hersteller Artikelnummer
Anti C9orf72 (Poly-GA) Cosmobio CAC-TIP-C9-P01
Anti C9orf72 (Poly-GP) Cosmobio CAC-TIP-C9-P03
Anti C9orf72 (Poly-GR) Cosmobio CAC-TIP-C9-P02
Human Uncharacterized protein C9orf72(C9orf72) ELISA kit Cusabio CSB-EL004345HU-5
Human Uncharacterized protein C9orf72 (C9orf72) ELISA Kit Biomatik BM-EKC35992

 

 

Schizophrenie

Neurodegenerative Erkrankungen äußern sich nicht immer nur in körperlichen Einschränkungen. Unter Schizophrenie versteht man eine schwerwiegende psychische Störung, die durch psychische Episoden wie Halluzinationen und Wahnvorstellungen gekennzeichnet ist. Die Krankheit ist eng verknüpft mit neurochemischen Prozessen im Gehirn, deren Vorgänge und Ursachen bislang noch unklar sind. Die wichtigsten Symptome lassen sich medikamentös lindern, indem sie auf das glutamatergene System einwirken und auch das dopaminergene Systen regulieren. Ein wichtiger Bestandteil ist der Antikörper N-Syndekan, der durch die molekulare Wechselwirkung mit dem Suszeptibilitätsfaktor Neuroglykan C eine zentrale Rolle der neuronalen Netzwerkbildung spielt.

Beschreibung Hersteller Artikelnummer
Anti N-syndecan Cosmobio CAC-NU-07-004

 

Mouse Syndecan-3(SDC3) ELISA kit Cusabio CSB-EL020890MO-10
ELISA Kit for Syndecan 3 (SDC3) Cloud-Clone SED172Hu-5
Syndecan-3 antibody Affinity Biosciences AF-DF12329-200ul
Anti Neuroglycan C Cosmobio CAC-NU-07-003
Custom Human Neuroglycan C/CSPG5 ELISA Raybiotech ELH-NGLYCC-5

 

Neuroglycan C Polyclonal Antibody Cusabio CSB-PA003414

 

Quellen

Campbell, N A., Heinisch, J J., & Paululat, A. (2016). Biologie (10., aktualisierte Auflage.). Hallbergmoos: Pearson.

https://www.spektrum.de/lexikon/biologie/alzheimersche-krankheit/2593

https://www.spektrum.de/lexikon/neurowissenschaft/parkinson-krankheit/9560

https://www.spektrum.de/news/genetische-ursachen-von-als-neue-therapien-fuer-die-amyotrophe-lateralsklerose/1532877

https://www.spektrum.de/lexikon/neurowissenschaft/schizophrenie/11371

https://www.emsland.de/pdf_files/gesundheit/ralf-oberle-symptome-und-auspraegungen-neurodegenerativer-er_2873_1.pdf

You may also like...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *